Der Hornuss auch Nouss genannt, wurde früher aus Buchs, später aus Metall, Bakelit und schliesslich aus Hartgummi hergestellt. Seit 1973 wird der Hornuss im Spritzgussverfahren aus Kunstoffgranulat hergestellt. Dieser Hornuss hatte ungefähr die gleich Form.

Durch die Verbesserung des Materials und die vermehrte Übungstätikeit wurden immer höhere Schlagleistungen erreicht. Um dem entgegenzuwirken und sie Hornusse wieder ins Ries zurückzuholen wurde die Form des Hornuss geändert. Er wurde breiter und bekam auf beiden Seiten eine Rille. Dadurch ist der Luftwiederstand grösser und der Hornuss fliegt weniger weit.

Durch immer neuere Materialien der Schläger und das bessere Training der Spieler war es erneut nötig den Hornuss zu verändern. Zu diesem Zweck wurden eine Reihe von Prototypen produziert. Bei einem dieser Prototypen wurden die Rillen vertieft. So das der Luftwiederstand vergrössert wurde. Der Nachteil bestand darin das der Hornuss, wenn nicht richtig getroffen wird, viel schneller eine unstabile Flugbahn einnahm.

Nachdem die Versuche abgeschlossen waren, einigte man sich auf die ursprüngliche Form und veränderte das Material und die Farbe. Das Material wurde so gewählt, dass die Kraftübertragung zwischen Träf und Hornuss geringer ist. Somit war ein Hornuss entwickelt wordn der weniger weit flog.